Burger

Leistungsbeschreibung implec Patchmanagement

implec installiert Updates mittels einer Software zur automatisierten Installation. Die Software wird über einen Agenten auf Servern und Clients installiert. Im Rahmen einer täglichen Sicherheitsrisikoprüfung auf fehlende Updates, Patches und Schwachstellen von Microsoft-Betriebssystemen und anderen unterstützter Hersteller, wird der Versionsstand überwacht. Die Installation von Updates erfolgt zeitnah nach Freigabe des jeweiligen Herstellers.

Neben Microsoft-Produkten werden ebenfalls die Anwendungen von Drittherstellern – sofern technisch möglich und vom Hersteller freigegeben – aktualisiert. Die Liste der unterstützen Anwendungen wird stetig erweitert. Hierzu zählen unter anderem

  • 7zip
  • Adobe Reader, Adobe Air
  • Apple iTunes, Apple Quicktime
  • CCleaner
  • Malwarebytes Anti-Malware
  • Java Runtime
  • Google Chrome
  • VLC
  • Mozilla Firefox
  • etc.

Die Sicherstellung der erfolgreichen Installation erfolgt über eine tägliche Abfrageroutine. Nach Installation eines Updates ist gelegentlich ein Neustart notwendig. Bei Clients erfolgt dies durch den Anwender im Rahmen der normalen Geräte-Nutzung. Erforderliche Server-Neustarts werden zu geeigneten Wartungszeiten automatisiert durchgeführt. Updates auf neue Produkt-Versionen (wie zum Beispiel Windows Creator Updates oder sog. Major Releases) werden nicht automatisiert durchgeführt.

Die Haftung für die Fehlerfreiheit der Sicherheitsupdates, die Sinnhaftigkeit der Risiko-Klassifizierung sowie die Kompatibilitätseinschätzung mit der zu aktualisierenden Software liegt allein beim jeweiligen Softwarehersteller. Dem Kunden ist bewusst, dass Sicherheitsaktualisierungen Veränderungen an der installierten Software vornehmen, um die Sicherheit zu erhöhen. Bei diesen Veränderungen kann es zu Problemen kommen, die die Lauffähigkeit des Systems negativ beeinflussen. implec testet bereitgestellte Updates ausführlich und zieht weitere Quellen hinzu. Für durch Updates entstehende Ausfälle und eventuelle Folgeschäden übernimmt implec jedoch keine Haftung.

Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, zunächst eine Prüfung der Updates in der Infrastruktur des Kunden durchzuführen. Hierzu benennt der Kunde ein produktives Gerät, welches vor allen anderen Geräten die jeweiligen Updates erhält. Sollte sich der Kunde innerhalb von einer Woche nicht mit erheblichen Störungen bei implec melden, gilt die Installation der Sicherheitsupdates auf alle weiteren Systeme als genehmigt. Diese Tätigkeit wird nach Aufwand gemäß Preisliste berechnet.